Tücher malen und gestalten als Trauerprozess

 

Während meiner Arbeit als Hebamme begegne ich immer wieder dem Abschied nehmen. 

 

Meine Erfahrung zeigt mir, dass Trauerprozesse mit Hilfe einer kreativen Arbeit Gefühle des Abschiednehmens einfacher zulassen.

 

Menschen, welche mit Sterbeprozessen konfrontiert werden oder sich mit ihrem eigenen Sterben auseinandersetzen erhalten die Möglichkeit, dem Prozess in Form eines Tuches Ausdruck zu geben. Gerne dürfen sich auch Kinder am Malen beteiligen. Ich stehe Ihnen während dem gesamten Malprozess zur Seite. 

 

Das Gestalten und die Grösse des Tuches ist so individuell wie die Menschen selbst. Es kann als "letztes Kleid", als Einlage in den Sarg, zum Mitgeben als Schmuck auf die grosse Reise oder auch als Fahne für den Garten der Hinterbliebenen dienen.  

 

Die Tücher werden zum Malen auf Holzrahmen gespannt. Die Rahmen können mittels Elementen grösser oder kleiner gemacht werden. So wird das Gestalten eines Tuches an beinahe jedem Ort möglich.

 

Preis nach Aufwand. 

 

Kontaktieren Sie mich für Einzelheiten.